ostschweizerinnen.ch – Das Online-Magazin

Am Sonntag wird die Zeit vorgestellt

Am Sonntag wird die Zeit vorgestellt

So richtig Freude hatte seit der Einführung kaum jemand an der wechselnden Sommer- und Winterzeit. Man befürchtet gesundheitliche Nachteile und wieder sind Bestrebungen zur Abschaffung im Gange.

(mehr …)

 
40 Jahre seit “Züri brännt” – Jugendunruhen der 1980er-Jahre

40 Jahre seit “Züri brännt” – Jugendunruhen der 1980er-Jahre

Am Abend des 30. Mai 1980 versammelten sich mehrere Hundert Jugendliche vor dem Zürcher Opernhaus im Protest gegen die Kulturpolitik der Stadt Zürich. Die Stadtregierung hatte kurz zuvor einen Kredit von 60 Millionen Franken für die Sanierung des Opernhauses bewilligt, jugendliche Forderungen nach alternativkulturellen Angeboten jedoch abgelehnt.

(mehr …)

 
Die Sorge vor häuslicher Gewalt nimmt zu

Die Sorge vor häuslicher Gewalt nimmt zu

Geschäfte sind geschlossen, Homeoffice, Homeschooling und allenfalls Kurzarbeit sind angesagt und es herrscht jegliches unnötiges Kontaktverbot. Der Alltag spielt sich dadurch meistens in der eigenen Wohnung ab. Experten befürchten eine Zunahme von häuslicher Gewalt.

(mehr …)

 
Lernen wir aus der Krise, wieder menschlicher zu werden

Lernen wir aus der Krise, wieder menschlicher zu werden

Menschenleere Städte, «unpersönliche» menschliche Kontakte und leere Regale im Lebensmittelgeschäft… Das Coronavirus sagt uns momentan, wo es lang geht. Doch nebst allem Ermüdenden, allem Leidvollen sind auch immer wieder Zeichen von Hoffnung und Freude zu sehen.

(mehr …)

 
Von Epidemien in der Literatur – Buchtipps

Von Epidemien in der Literatur – Buchtipps

Infektionskrankheiten sind nicht erst seit Corona in unserem kollektiven Gedächtnis verankert. Bereits bei Autoren wie Boccaccio, Defoe oder Camus tauchen sie auf. Es scheint aber, dass sich Autorinnen nicht gern mit Viren und Epidemien beschäftigen, die Buchtipps kommen denn alle von männlicher Seite.

(mehr …)