• Home
  • /Arbeit
  • /Between start dust flies – die Kulturkosmonauten in der Grabenhalle St. Gallen
Between start dust flies – die Kulturkosmonauten in der Grabenhalle St. Gallen

Between start dust flies – die Kulturkosmonauten in der Grabenhalle St. Gallen

Between start dust flies – 11 jugendliche Kulturkosmonauten aus acht Ländern zeigen ihre Version von Romeo und Julia in der Grabenhalle St.Gallen 

Die KULTURKOSMONAUTEN sind ein mobiles Format künstlerischer Workshops für Jugendliche, das zusammen mit verschiedenen Partnerinstitutionen aus den Bereichen Bildung, Soziales und Wirtschaft umgesetzt wird. In zehntägigen Workshops setzen sich die Jugendlichen, begleitet von einem Künstlertandem, mit einem Thema oder Theaterstück auseinander.

Nach den ersten Workshops war das Bedürfnis der Jugendlichen, weiter kreativ zu arbeiten so gross, dass zunächst ein wöchentliches Training, dann das Theaterensemble INTERSTELLAR gegründet wurde. Das Ergebnis der Proben dieses Ensembles mit den Künstler*innen Ann Katrin Cooper, Anna von Schrottenberg und Tobias Spori zeigt die internationale Gruppe am Dienstag, 7. und Mittwoch, 8. Januar 2020 in der Grabenhalle. Der Eintritt ist frei; es gibt eine Kollekte.

Wir leben in spannungsreichen Zeiten. Konflikte, Kriege, Auseinandersetzungen sind allgegenwärtig, wir stehen davor und können es kaum fassen. Ist ein friedliches Miteinander wirklich unmöglich? Das internationale Ensemble INTERSTELLLAR will das so nicht stehenlassen. Basierend auf William Shakespeares Klassiker ROMEO & JULIA bewegen sich die Spieler zwischen den Polen von Isolation und Solidarität, ringen um Würde im Spannungsfeld von Krieg und Frieden. Taumelnd, kämpfend, fallend – anklagend und flüsternd – versuchen sie zu ergründen, was Liebe kann.

 

TEAM

Ensemble: Hermon Kifleyesus Teklom, Ladan Mohamed Dugsiiye, Damian Knell, Baran Robin, Ahmad Basir Imamzada, Luine Seidl, Chandrakumar Shabesan, Kalishevich Iryna, Berivan Karaman Altun, Medine Gümüş, Nazir Sharifi Regie und Choreografie: Ann Katrin Cooper, Anna von Schrottenberg und Tobias Spori, Outside Eye: Pamela Dürr

 

Dienstag, 7. Januar 2020, 19 Uhr

Mittwoch, 8. Januar 2020, 19 Uhr

Türöffnung: 18.30 Uhr

Beginn: 19 Uhr

Eintritt frei, Kollekte

Ein Projekt der Kulturkosmonauten mit grosszügiger Unterstützung der drosos Stiftung, des Kantons St.Gallen Amt für Soziales, Integrationsfonds der Stadt St.Gallen, Migros Kulturprozent

 

www.kulturkosmonauten.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*