• Home
  • /Arbeit
  • /Andrea Scheck ist die neue Präsidentin der SP-Frauen Kanton St. Gallen
Andrea Scheck ist die neue Präsidentin der SP-Frauen Kanton St. Gallen

Andrea Scheck ist die neue Präsidentin der SP-Frauen Kanton St. Gallen

Die Jahresversammlung der SP-Frauen des Kantons St. Gallen stand ganz im Zeichen von Wahlen. Neu amtet Andrea Scheck als Präsidentin, während die bisherige Amtsinhaberin weiterhin im Vorstand mitwirkt. Für die Ständeratswahlen vom 10. März wird Susanne Vincenz-Stauffacher unterstützt.

An der Jahresversammlung der SP Frauen des Kantons St. Gallen vom letzten Donnerstag ist die bisherige Präsidentin, Margrit Blaser, wie geplant von ihrem Amt zurückgetreten. Sie ist jedoch weiterhin im Vorstand tätig. Das Präsidium übernimmt neu Andrea Scheck. Sie ist bereits seit 2017 im Vorstand tätig. Andrea Scheck sitzt seit 2016 als Vertreterin der Juso im St. Galler Stadtparlament. Ihre politischen Schwerpunkte liegen bei Gleichstellungs- sowie bei arbeits- und gesellschaftspolitischen Fragen. Der Vorstand der SP Frauen bleibt unverändert. Er setzt sich aus Andrea Scheck (Präsidentin), Petra Kohler (Vizepräsidentin), Margrit Blaser, Angela Derungs und Mirta Sauer zusammen.

An der Versammlung war auch die Ersatzwahl in den Ständerat ein Thema. Bezüglich einer Unterstützung der FDP-Kandidatin Susanne Vincenz-Stauffacher gab es unterschiedliche Meinungen. Die Befürworterinnen hoben ihr langjähriges soziales Engagement für Frauen und Benachteiligte hervor. Die Gegnerinnen kritisierten ihre arbeits-, wirtschafts- und gesundheitspolitische Haltung, die nicht den Forderungen und dem Selbstverständnis der SP Frauen entsprechen. In der Abstimmung obsiegte die Meinung, dass die SP Frauen die Kandidatur von Susanne Vincenz-Stauffaucher unterstützen.

Bild: Andrea Scheck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*