• Home
  • /Archive by category ' Geschichte '
  • /Page 42

Archive For: Geschichte

Demokratie gestern, heute und morgen

Das kürzlich neu eingeweihte Stadtmuseum in Aarau ist schon von der Architektur und der Art der erzählten Geschichten her ein Besuch wert, doch die Wechselausstellung «Demokratie! Von der Guillotine zum Like-Button» ist eigentlich für jede Bürgerin und jeden Bürger ein reines Muss. Sie gibt besonders auch über den langen Weg des Frauenstimmrechts und über Sinn und Zweck des demokratischen Mitgestaltens Aufschluss.

 

(mehr …)

 

Ebenso neu wie kühn – Das Schweizer Fernsehen

Mit dem Portrait “Emilie Kempin-Spyri – Europas erste Juristin” erschien endlich ein Film auf dem Schweizer Fernsehen, der zum geschlechtergerechten Schweizer Geschichtsbewusstsein einen aktiven Beitrag leistet und einen Standpunkt im aktuellen HistorikerInstreit vertritt. Der Verein Feministische Wissenschaft Schweiz (FemWiss) begrüsst solche Sendungen und hofft, dass das SRF in Zukunft noch mehr Filme über Pionierinnen zeigt.

Verein Feministische Wissenschaft Schweiz FemWiss

(mehr …)

 

Vom Frauentag und geschichtsträchtigen Büchern und Medien II

Der internationale Frauentag ist eine Errungenschaft. Er war eine Antwort für all die Frauen, die während des ersten Weltkrieges daheim den Alltag meisterten, während die Männer an der Front kämpften. Er ist heute nicht nur der Tag der Rechte der Frau, sondern auch der Tag des Weltfriedens, denn diesen haben die Frauen ganz besonders in der Hand. Von Wegbereiterinnen wie Clara Zetkin, Iris von Roten, Simone de Beauvoir, aber auch von Esther Vilar, einer Frau, die glaubte, für die Männer einstehen zu müssen, erfuhren wir im ersten Teil. In diesem Teil geht es um eine Frau, die jeder und jedem als erstes in den Sinn kommt, wenn sie/er an Gleichstellung denkt: die Journalistin und Frauenrechtskämpferin Alice Schwarzer.

 

(mehr …)

 

Vortrag und Lesung – Die Fotografin Mia Hesse geb. Bernoulli – Werk und Leben

Aktuell ist in der Frauenbibliothek und Fonothek Wyborada St. Gallen eine sehenswerte Sonderausstellung über das fotografische Werk von Mia Hesse-Bernoulli (1868-1963), der ersten Frau Hermann Hesses, zu sehen. Ihr Leben und Wirken ist neben dem berühmten Schriftsteller und Dichter zeitlebens unbekannt geblieben. Nun wird erstmalig in der Schweiz die aus Basel stammende Fotografin in der Frauenbibliothek bis zum 25. März vorgestellt. Am Mittwoch, den 18. März, 18.00 Uhr, Kunst Halle im Lagerhaus, Davidstrasse 40, stellt Dr. Eva Eberwein das Leben Mias neben Hermann Hesse in einem Vortrag und einer Lesung vor.

Sabine August

(mehr …)

 

Vom Frauentag und geschichtsträchtigen Büchern und Medien

Der Internationale Frauentag ist eine Errungenschaft für die Frau. Entstanden ist er während des Ersten Weltkrieges, als die Frauen täglich ihren «Mann» standen und den Alltag bewältigten, während die Männer grossenteils an der Front waren. Damals forderten emanzipierte Frauen erstmals mit Nachdruck das Wahlrecht ein. Der 8. März ist deshalb nicht nur der Tag der Rechte der Frau, sondern auch jener des Weltfriedens, denn die Frauen haben letztlich den Weltfrieden in ihrer Hand. Wer nämlich, wenn nicht die Frauen, sollte den Weltfrieden richten?

 

(mehr …)