Das St. Galler Kloster-Geheimnis

Das St. Galler Kloster-Geheimnis

Die Buchreihe «Les Guides à Pattes» lädt zur Entdeckungsreise durch die Schweizer Archäologie ein, von der Urgeschichte über die Römerzeit und hin zum Mittelalter. Die neue Kindersachbuch-Reihe befasst sich mit dem geschichtlichen Mittelalter.

 

Und da spielt das St. Galler Kloster eine wichtige und geheimnisvolle Rolle. Diesem Geheimnis will Bär Adalbert auf die Spur kommen. Er weiss zwar, dass es hier eine ganz aussergewöhnliche Bibliothek aus dem frühen Mittelalter gibt, und die wurde seinerzeit von der heiligen Wiborada, der Schutzpatronin der Bibliotheken, vor den Ungarn gerettet.

Sein Cousin Theodor glaubt einfach nicht, dass das Kloster St. Gallen durch eine Begegnung zwischen dem Mönch Gallus und einem Bären entstanden ist. Ob Adalbert in der Bibliothek die entsprechenden Nachweise findet? «Das St. Galler Klostergeheimnis» ist ein reich illustriertes Kindersachbuch, das sich an Kinder im Primarschulalter richtet und die Geschichte des frühmittelalterlichen St. Gallen näher bringt. Das Buch, ein Projekt des HVM St. Gallen: ISBN 978-2-88968-011-5.

Bild: Adalbert im Kreuzgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*