Ein Gesuch löst finanzielle Beiträge aus

Ein Gesuch löst finanzielle Beiträge aus

Seit 1960 leistet die Stiftung für staatsbürgerliche Erziehung und Schulung (SSES) finanzielle Beiträge an die Fort- und Weiterbildung, an Ausstellungen, Publikationen und Projekte von Frauen zur Verwirklichung der tatsächlichen Gleichstellung in allen Lebensbereichen. Viermal jährlich werden die Gesuche von einem Stiftungsausschuss bestehend aus Vertreterinnen verschiedener Frauenorganisationen geprüft.

Die Website der Stiftung wurde neu gestaltet, um die Gesuchseingabe zu erleichtern. Mittels eines Formulars und ergänzender Dokumenten ist die Eingabe seither auch digital möglich.

Im Reglement werden die Kriterien und das Prozedere genau erläutert.

Unter staatsbürgerlicher Erziehung und Schulung ist zu verstehen:

  • Sensibilisieren der Frauen für gesellschaftspolitische Themen und für ihre staatsbürgerliche Verantwortung
  • Stärken der staatsbürgerlichen Verantwortung von Frauenï‚·
  • Vertiefen des Verständnisses für Aufgaben im öffentlichen Leben
  • Informationen zu rechtlichen und ökonomischen Fragen
  • Massnahmen zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frau und Mann, die seit 1981 in der Bundesverfassung verankert ist

Hauptbild: Stiftung für staatsbürgerliche Erziehung und Schulung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*