• Home
  • /Arbeit
  • /Ein Lohnmobil geht Ende März auf Tour in der Ostschweiz und im Fürstentum Liechtenstein
Ein Lohnmobil geht Ende März auf Tour in der Ostschweiz und im Fürstentum Liechtenstein

Ein Lohnmobil geht Ende März auf Tour in der Ostschweiz und im Fürstentum Liechtenstein

Lohngleichheit ist ein vordringliches gesellschaftliches Thema, das in jüngster Zeit verstärkt öffentliche Aufmerksamkeit gewonnen hat. Die «Konferenz Chancengleichheit Ostschweiz und Fürstentum Liechtenstein» greift die Diskussion auf und lanciert das Lohnmobil, eine mobile Wanderausstellung zum Thema Lohn- und Chancengleichheit von Frauen und Männern.

Der Konferenz Chancengleichheit Ostschweiz und Fürstentum Liechtenstein gehören seit mehr  als 20 Jahren die kantonalen Gleichstellungs-büros, Bildungsinstitutionen und verschiedene Organisationen aus der Zivilgesellschaft an. Der Verein Lohnmobil wurde 2014 für die Durchführung der Wanderausstellung gegründet. Ziel des Projekts ist es, Interessierten einen einfachen Zugang zum Thema Lohngleichheit zu bieten, neue Sichtweisen zu etablieren und gesellschaftliche Zusammenhänge aufzuzeigen.

Zum Tourneestart

holen das Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung des Kantons St.Gallen und die Stadt St.Gallen als Projektpartnerin das Lohnmobil in die Stadt St.Gallen und laden interessierte Besucherinnen und Besucher ein, sich durch verschiedene, auch ungewohnte Zugänge mit Lohngleichheit auseinanderzusetzen. Die Ausstellungswochen werden von einem vielfältigen Programm begleitet.

Lohngleichheit jetzt! – Demo in Bern am Samstagnachmittag, 7. März

Für 43 Dach-Organisationen aus er ganzen Schweiz (ostschweizerinnen.ch ist auch dabei) gehört das Thema ebenfalls zur allerhöchsten Priorität. Sie rufen zur grossen Demo nach Bern auf den Bundesplatz ein.

Lohnmobil-Flyer zum Herunterladen

Präsenz Lohnmobil in der Stadt St.Gallen

31. März – 9. April in der Marktgasse St.Gallen

15. April – 19. April als Sonderschau in der OFFA

www.lohnmobil.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*