• Home
  • /Arbeit
  • /Fakten, Zwischenräume und Alltagsleben – Lesung von Jolanda Spirig
Fakten, Zwischenräume und Alltagsleben – Lesung von Jolanda Spirig

Fakten, Zwischenräume und Alltagsleben – Lesung von Jolanda Spirig

«Meine Bücher beruhen auf Fakten. Sie erzählen Geschichten, beleuchten Zwischenräume und zeigen das Alltagsleben in all seinen Facetten. Woher kommen wir? Was hat unsere Eltern und Grosseltern geprägt? Warum verhalten sich die Menschen so und nicht anders? Durch meine Recherchen dringe ich in die unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten und Zeitepochen vor. Ich erkenne Zusammenhänge und stosse ganz nebenbei auf verblüffende Parallelen zur heutigen Zeit», schreibt Jolanda Spirig über sich. Am Samstag, 30. März ist sie im Rahmen des Literaturfestivals «Wortlaut» in der Splügeneck zu Gast.

Die Themen kreuzen einfach ihren Weg und Thema und Autorin finden sich. Bei der Auswahl lasse Jolanda Spirig sich jeweils sehr viel Zeit und sie lasse sich von der Relevanz und ihren Interessen leiten. Es geht dabei um Geschichten von unten und oben. Sie beschreibt sowohl das Leben eines Dienstmädchens, dann wieder jene einer Firmengründerin, oder sie nimmt eine Ostschweizer Textildynastie in ihren Fokus.

Ihre Lesung vom Samstag, 30. März, 14 bis 14.25 Uhr, im Rahmen der «Ostschweizer Bühne» und des Literaturfestivals «Wortlaut» stellt  die Rheintalerin unter den Aspekt «Sexualität und Religion» und gibt dabei einen Einblick in sechs ihrer Werke.

Erfahren Sie hier mehr über Spirigs Werk!

Hier erfahren Sie mehr über die Lesung in der Splügeneck!

Bild: Jolanda Spirig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*