Farbtherapeutische Entgiftung auf allen Ebenen

Farbtherapeutische Entgiftung auf allen Ebenen

Niemand ist heute mehr ohne Gift. Eine regelmässige Entgiftung stellt für den Organismus eine grosse Erleichterung dar. Denn Gifte sind überall um uns herum. In der Luft, der Nahrung, dem Wasser, der Wohnung, der Kosmetik und in der Kleidung. Viele Gifte kann der Körper selbst ausleiten, aber nicht alle. Die verbleibenden Gifte werden eingelagert. Bleiben die Gifte über Jahre im Körper, können diese zu Zellschäden, chronischen oder schwerwiegenderen Erkrankungen beitragen. Eine Entgiftungskur beugt hier vor und entlastet den Körper.

Wichtig ist, dass in einer Entgiftungsphase unsere Ausscheidungsorgane optimal arbeiten. Das
angewendete Farblicht aktiviert die Organe, oder dämpft deren Überaktivität, dort wo es nötig ist. Aber reicht es wirklich aus, nur den Körper zu entgiften? Was ist mit den seelischen Giften, die wir ebenfalls über Jahre in unserem System gespeichert haben? Zum Beispiel die vielen verbale Verletzungen, die entschuldigt werden, aber dennoch Spuren hinterlassen. Auch seelische Gifte können zu den oben erwähnten Erkrankungen führen.

Wichtig hierfür ist, dass wir in einer Entgiftungsphase uns Zeit für uns selbst nehmen und zur Ruhe kommen. Arbeitet der Körper und der Geist zu intensive, kann die Seele nicht „entgiften“.
Bei der farbtherapeutischen Entgiftung berücksichtigt das angewendete Farblicht die oben erwähnten Aspekte. Das Farblicht regeneriert und aktiviert die Organe. Es fördert und optimiert die Ausscheidung über den Darmtrakt wie auch über die Haut. Zusätzlich werden Farblichtanwendung zur seelischen Harmonisierung integriert.

Nach einer sechswöchigen Kur ist ein körperliches und seelisches Wohlbefinden spürbar. Ein
verjüngend wirkendes Äusseres ist ein positiver Nebeneffekt.

Eine seriöse Entgiftung durchzuführen, gehört heute zu den wichtigsten präventiven Massnahmen, um vielen Altersbeschwerden vorzubeugen.

Auch nach Spitalaufenthalten ist eine Entgiftung zu empfehlen. Es ist ratsam, die vielen
Medikamente, die sicher optimale Liderung verschafften, wieder aus dem Körper zu lösen.

Natürlich reicht eine einmalige sechswöchige Kur nicht, um sämtliche Gifte, die über Jahre im Körper eingelagert wurden, auszuleiten. Eine Wiederholung der Kur 2-3 x jährlich ist empfehlenswert. Jedoch ist es nur nötig, einmalig begleitete farbtherapeutische Entgiftungswochen zu besuchen. Alle weiteren mit Farblicht unterstützten Entgiftungswochen kannst du in Zukunft selbständig durchführen.

Anzeichen für eine mögliche Giftbelastung im Körper:
  • Muskelschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Chronische Müdigkeit
  • wenn eine Gewichtsabnahme misslingt
  • Mundgeruch
  • Verstopfung
  • Geruchsempfindlichkeit
  • Hautirritationen
Die wichtigsten Giftquellen:
  • Rückstände von Pestiziden, Herbiziden und Fungiziden in der Nahrung und in ungefiltertem Wasser
  • Schwermetalle und Chemikalien aus Zahnfüllungen und Impfstoffen
  • Chemikalien aus Kleidung, Wohntextilien, elektrischen Geräten und Möbeln
  • Chemikalien aus Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln
  • Chemikalien aus Kosmetika und Körperpflegemitteln (Zahncreme, Hautcremes, Deos etc.)
  • Chemikalien aus Medikamenten
  • Chemikalien aus Baustoffen (Farben, Klebstoffen, Imprägnierungsmitteln, Bodenbelägen,Dämmstoffen etc.)
  • Chemikalien aus Tattoos
  • Chemikalien aus Verpackungen, Kunststoff, Plastikflaschen, Kochgeschirr etc.
seelische Vergiftung
  • verbale Verletzungen (ein Wort, ein Satz, der sich ins Unterbewusstsein eingegraben hat)
  • Traumata
  • Verletzungen, die wir anderen zugefügt haben (unbewusst oder bewusst)

Tadle dich, wie du andere tadeln würdest; entschuldige andere,
wie du dich entschuldigen würdest.
chinesisches Sprichwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*