• Home
  • /Arbeit
  • /Frauenarchiv St. Gallen: Vortrag zur Ausstellung des Museums Dornbirn «Heimarbeit – Wirtschaftswunder am Küchentisch»
Frauenarchiv St. Gallen: Vortrag zur Ausstellung des Museums Dornbirn «Heimarbeit – Wirtschaftswunder am Küchentisch»

Frauenarchiv St. Gallen: Vortrag zur Ausstellung des Museums Dornbirn «Heimarbeit – Wirtschaftswunder am Küchentisch»

 «Heim- und Frauenarbeit aus globalhistorischer Perspektive». Am  4. Oktober 2018, ab 19 Uhr, lädt das Frauenarchiv, St. Gallen, zu einem Vortrag ein und zeigt dabei die globalhistorische Bedeutung der Heimarbeit für viele Familien und die arbeitgebenden Unternehmen auf.

«Heimarbeit – Wirtschaftswunder am Küchentisch», so heisst das grenzüberschreitende Forschungsprojekt, an dem das Archiv zusammen mit der Vorarlberger Arbeitsgemeinschaft Motter & Grabherr gearbeitet hat. Die Resultate der Forschungen von Barbara Motter und Barbara Grabher-Schneider sind im Museum Dornbirn in der gleichnamigen Ausstellung, die noch bis am 28. Oktober dauert, zu sehen.  

Trotz der Wichtigkeit der Heimarbeit für viele Familien, aber auch für die arbeitgebenden Firmen ist dieser Zweig der Industrie bisher wenig erforscht. 

Das Archiv lädt nun in diesem Zusammenhang zum Vortag «Heim- und Frauenarbeit aus globalhistorischer Perspektive» der Historikerin Andrea Komlosy, Professorin Universität Wien ein.
Donnerstag, am 4. Oktober 2018, 19 Uhr, im Frauenarchiv, Florastrasse 6, St. Gallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*