• Home
  • /Arbeit
  • /Museum Lindwurm: Am Internationalen Museumstag geht es um Textilien
Museum Lindwurm: Am Internationalen Museumstag geht es um Textilien

Museum Lindwurm: Am Internationalen Museumstag geht es um Textilien

Am Sonntag, den 15. Mai, findet der Internationale Museumstag statt. An diesem Tag ist der Eintritt in das Museum Lindwurm frei.

 

Seit jeher tragen Menschen Kleider, um sich herauszuputzen, sich vor Regen zu schützen oder um einfach nicht zu frieren. Wir verdunkeln unsere Schlafzimmer mit Vorhängen, dekorieren Tische mit schönen Tischdecken oder tragen Spitzenunterwäsche. Stoffe aller Art sind überall, und dennoch haben wir den Bezug zu ihrer aufwändigen Herstellung heute meist verloren.

Im 19. Jahrhundert war die Herstellung von Textilien in der Schweiz ein bedeutender Wirtschaftszweig und das Wissen, um die nötigen Techniken weit verbreitet. Die Kulturvermittlerin des Museum Lindwurm, Jeanine Rötzer, nimmt am «Internationalen Museumstag» Wolle, Baumwolle und andere Stoffe in den Fokus. Sie stellt Spinnrad, Flachsbreche und allerlei anderes historisches Gerät rund um die Verarbeitung von Naturfasern vor. Wer selbst ausprobieren will und wissen möchte, wie aus Schafen Mäntel werden und was Leinsamen mit Leintüchern gemeinsam haben, ist hier genau richtig.

Programm
10 – 17 Uhr Internationaler Museumstag, Eintritt frei
14 – 17 Uhr Textilvorführung mit der Kulturvermittlerin Jeanine Rötzer «Spinnrad, Flachsbreche und Leinsamen – Wie entstehen Textilien?», kostenfrei

 

Jakob und Emma Windler-Stiftung Kultureinrichtungen
Chirchhofplatz 22
8260 Stein am Rhein
www.kultur-windler-stiftung.ch
kultur@windler-stiftung.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*