• Home
  • /Arbeit
  • /SP Fraktion: Gezielte Massnahmen zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen werden gefordert
SP Fraktion: Gezielte Massnahmen zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen werden gefordert

SP Fraktion: Gezielte Massnahmen zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen werden gefordert

Der Kampf gegen Gewalt an Frauen muss verstärkt werden. Die bürgerliche Mehrheit hat in der Vergangenheit jedoch etliche Vorstösse zur wirksameren Bekämpfung der Diskriminierung von Frauen abgeschmettert – so wurde auch in der laufenden Session die Interpellation der SP-Fraktion zu Gewalt gegen Frauen nicht für dringlich erklärt. Die SP-Fraktion ist überzeugt, dass Gewalt gegen Frauen bekämpft werden muss und hat deshalb ein entsprechendes Vorstosspaket eingereicht.

«Um die besorgniserregende Gewalt gegen Frauen wirksam und umfassend bekämpfen zu können, braucht es vielfältige, gezielte Massnahmen», sagt SP-Fraktionsvizepräsidentin Nadine Masshardt. Im letzte Woche eingereichten Vorstosspaket fordern die SP-Nationalrätinnen und SP-Nationalräte deshalb unter anderem bessere Statistiken, Präventions- und Sensibilisierungskampagnen sowie einen verstärkten Schutz von gewaltbetroffenen Frauen.

Dass die Gewaltschutzvorlage von SP-Bundesrätin Simonetta Sommaruga in der laufenden Herbstsession verabschiedet wurde, begrüsst die SP-Fraktion mit Nachdruck. «Damit wird die Situation von Opfern von häuslicher Gewalt und Stalking konkret verbessert», sagt SP-Nationalrätin Flavia Wasserfallen. «Die Annahme der Gewaltschutzvorlage ist ein wichtiges Puzzleteil für die erfolgreiche Bekämpfung der Gewalt an Frauen und Sexismus.»

Vorstösse der SP-Fraktion zur gezielteren Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Sexismus:

1. SP-Fraktion (Sprecherin Nadine Masshardt), Dringliche Interpellation, Gewalt gegen Frauen. Jetzt entschieden handeln!

2. Martina Munz, Interpellation, Reformbedarf im Sexualstrafrecht und Anpassungen an die Istanbuler Konvention

3. Mathias Reynard, Motion, Harcèlement sexuel: de graves lacunes à combler

4. Mathias Reynard, Postulat, Il est temps d’obtenir des chiffres fiables sur la problématique du harcèlement sexuel

5. Cédric Wermuth, Postulat, Männergewalt bekämpfen heisst Männlichkeitsbilder verändern

6. Ursula Schneider Schüttel, Postulat, Nationale Aktion „Männer gegen Gewalt an Frauen“

7. Mathias Reynard, Motion, Et si la Confédération mettait en place une campagne de prévention contre le harcèlement ?

8. Roger Nordmann, Postulat, Pornografiekonsum von Kindern und Jugendlichen im Internet einschränken

9. Min Li Marti, Interpellation, Zunahme von Gewalt gegen Frauen im öffentlichen Raum?

10. Yvonne Feri, Interpellation, Zugang zum Justizsystem – insbesondere für Kinder

11. Yvonne Feri, Interpellation, Gewalt gegen Frauen

 

Bild: Massnahmen werden gefordert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*