• Home
  • /Posts Tagged ' Appenzeller Verlag Schwellbrunn '

Archives

Das Haus Appenzell zeigt Kunstwerke aus Abfall

Das Haus Appenzell zeigt Kunstwerke aus Abfall

Spätestens seit Joseph Beuys’ Badewanne ist bekannt, dass Kunst auch aussehen kann, wie etwas, das weg muss. Das Haus Appenzell bei der Zürcher Bahnhofstrasse hat in diesem Zusammenhang eine neue Ausstellung eröffnet, die bis zum 17. Juli 2021 zu sehen ist. «Trash-Art», so ihr Titel, setzt sich künstlerisch wie soziologisch mit Mensch, Müll und Gesellschaft auseinander.

(mehr …)

 
Ein Loblied auf den Sauerstoff – Buchtipp

Ein Loblied auf den Sauerstoff – Buchtipp

Neues aus der Schreibstube von Dr. Veronika Meyer, Chemikerin, St. Gallen: Das lustige und zugleich lehrreiche Büchlein mit dem Titel: «Hallo, wir heissen Sauerstoff». Im Mittelpunkt steht also das häufigste Element unserer Erde, der lebensnotwendige luftig-leichte Sauerstoff, der in Verbindung mit Kohlenstoff zu Kohlendioxid wird. Damit ist es dann fertig mit lustig, und es geht diesbezüglich auch ernsthaft im Sauerstoff-Büchlein zu und her.

(mehr …)

 
Die Gilsis und ihre Narrenweisheiten – Ausstellung im Historischen und Völkerkundemuseum St. Gallen

Die Gilsis und ihre Narrenweisheiten – Ausstellung im Historischen und Völkerkundemuseum St. Gallen

Mit seinen Karikaturen ist René Gilsi (1905–2002) noch immer vielen Menschen ein Begriff- Sein Vater Fritz Gilsi (1878–1961) dagegen ist weitgehend vergessen. Als Maler, Radierer, Holzschneider, Lithograf, Illustrator und Werbegrafiker schuf er ein reiches, beeindruckendes Werk.

(mehr …)

 
Aus bestem Holz geschnitzt – Buch zum Brauchtum, mit Senntumsschnitzerin Emmi Meier-Bruderer

Aus bestem Holz geschnitzt – Buch zum Brauchtum, mit Senntumsschnitzerin Emmi Meier-Bruderer

Senntumsschnitzerei ist ein Kunsthandwerk, eine Volkskunst. Das neue Buch «Senntumsschnitzerei im Appenzellerland und im Toggenburg» von alt Bundesrat Hans-Rudolf Merz, befasst sich mit dieser Volkskunst und stellt unter anderem 15 Holzschnitzende und ihre Werke vor. Es handelt sich um Schnitzende, die selber in der einheimischen Landwirtschaft tätig sind oder tätig waren. Erfreulicherweise ist tatsächlich auch eine Senntumsschnitzerin dabei: Emmi Meier-Bruderer aus Hundwil.

(mehr …)

 
Josefina mit den Haaren aus Stahl – ein Artistenleben ist kein Zuckerschlecken

Josefina mit den Haaren aus Stahl – ein Artistenleben ist kein Zuckerschlecken

Ein Artistenleben ist kein Amüsement, im Gegenteil. Es kann knallhart sein, wie die Lebensgeschichte der rumänischen Zirkusartistin Josefina Tanasa bestätigt. Richard Lehner zeichnet das dramatische, aber auch glamouröse Leben Josefinas nach.

(mehr …)

 
Bläss und Zita – Buch über eine anrührende Hundeliebe wird 20 Jahre alt

Bläss und Zita – Buch über eine anrührende Hundeliebe wird 20 Jahre alt

Eine fast wahre Geschichte wird 20 Jahre alt, Lilly Langeneggers Geschichte von «Bläss und Zita». Lilly suchte seinerzeit, damals schon eine bekannte Bauernmalerin, ein Thema, das sich als Bindeglied zwischen beiden Appenzeller Kantonen, Inner- und Ausserrhoden, eignen könnte. Bauernfamilien in Schwellbrunn und Gonten, Warum nicht? Und Appenzeller Sennenhunde gab es da und dort. Klar, die mussten in dem geplanten Kinderbuch eine wichtige Rolle spielen. Das Grobkonzept stand fest.

(mehr …)