• Home
  • /Posts Tagged ' Museum im Lagerhaus St. Gallen '

Archives

Trash-Art: Künstlerische Auseinandersetzungen mit Mensch, Müll und Gesellschaft

Trash-Art: Künstlerische Auseinandersetzungen mit Mensch, Müll und Gesellschaft

Die Ausstellung «Trash-Art» spürt künstlerisch dem Phänomen «Abfall» nach. In einer vielfältigen Werkschau von Studierenden der China Academy of Art und Ostschweizer Art Brut-Künstlern aus der Sammlung des Museums im Lagerhaus, St. Gallen, wird die global brisante Thematik aus unterschiedlichen Perspektiven in Form von Skulptur, Installation, Video und Malerei reflektiert. Anhand von Verpackungsabfällen, Elektroschrott, Altkleidern, Baumüll, gelesenen Zeitungen und allerlei Aussortiertem und Entsorgtem werden die Definitionen von Alt und Neu, von Wertlos und Wertvoll hinterfragt.

 

(mehr …)

 
Museum im Lagerhaus: Eintauchen in Pyas Wunderwelt

Museum im Lagerhaus: Eintauchen in Pyas Wunderwelt

In ihrem Haus in Goldach hatte sich Pya Hug ihre eigene Wunderwelt erschaffen. Bilder, Collagen, Objekte, Wandteppiche und Wachsarbeiten, reich mit Perlen, glitzernden Steinen und Bordüren geschmückt. Das war in «ihrem Atelier», in der kleinen Küche entstanden. Im letzten Jahr ist Pya Hug, kurz vor ihrem 95. Geburtstag, verstorben. Ihren künstlerischen Nachlass hat sie dem Museum im Lagerhaus vermacht. Die aktuelle Ausstellung «Wunderwelt Pya Hug», die bis zum 24.Februar 2019 dauert, würdigt die Künstlerin mit einer erlesenen Präsentation ihres Nachlasses.

(mehr …)

 
Museum im Lagerhaus St. Gallen: Die Ausstellung “Im Land der Imaginationen” zeigt Werke von Patientinnen und Patienten des Psychiaters C.G. Jung

Museum im Lagerhaus St. Gallen: Die Ausstellung “Im Land der Imaginationen” zeigt Werke von Patientinnen und Patienten des Psychiaters C.G. Jung

An der Biennale in Venedig 2013 sorgte die Präsentation von C.G. Jungs «Rotem Buch» für Furore. Nun ist zum ersten Mal die Sammlung C.G. Jung öffentlich zu sehen. Sie umfasst bildnerische Arbeiten seiner Patient*innen aus den Jahren von 1916 bis 1955. Der Psychiater Jung forderte seine Patient*innen auf, ihre inneren Bilder zu malen und zu zeichnen. In der so genannten Aktiven Imagination entstanden Bildserien als Teil des therapeutischen Prozesses.

(mehr …)

 
Prinzhorns Schweizerinnen und Schweizer «zu Hause» zu sehen

Prinzhorns Schweizerinnen und Schweizer «zu Hause» zu sehen

Aktuell ist eine Doppelausstellung bis am 4. März im Lagerhaus an der Davidstrasse 44 in St. Gallen zu sehen: die Präsentationen «Prinzhorns Schweizer» und «Karl Maximilian Würtenberger. Den Besucherinnen und Besuchern wird zum ersten Mal der Einblick in die Geschichte der berühmten Sammlung Prinzhorn gewährt und als Teil der Schweizer Geschichte der Art Brut vorgestellt.

(mehr …)