arm und reich – Vom Fischer und keiner Frau

arm und reich – Vom Fischer und keiner Frau

Datum/Zeit
19. August 2020
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort
DenkBar
Gallusstrasse 11, St. Gallen

Kategorien


Ein modernes Mysterienspiel mit Simon Weiland

 

 

 

 

 

 

Wer kennt nicht «Vom Fischer und syner fru»? In diesem hochaktuellen Märchen werden Wetter und Klima durch menschliche Gier immer extremer. Daran soll Ilsebill, die Frau des Fischers schuld sein. Es ist Zeit, Ilsebill zu rehabilitieren. Womöglich ist sie eine weise Frau, eine Sybille aus matriarchaler Zeit. Das Theaterstück zeichnet nach, wie Besitzdenken und Hierarchien seit der Bronzezeit bis heute die Welt immer kriegerischer machte. Auch wenn die Geschichte anders erzählt wird, die Frau hat nicht zu viel Einfluss, sondern zu wenig. Es ist eine patriarchale Welt. Zum Glück ist im Märchen ein Happy End versteckt.

Simon Weiland wurde 1963 in München geboren und lebt heute in Konstanz. Er ist Autodidakt und schreibt seine Stücke und die Musik selbst. Als Schauspieler führt er gleichzeitig Regie. Auftritte im deutschsprachigen Raum.

Flyer Arm und Reich als PDF zum Download

Lade Karte ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*