• Home
  • /Arbeit
  • /Museum im Lagerhaus St. Gallen: Die Ausstellung “Im Land der Imaginationen” zeigt Werke von Patientinnen und Patienten des Psychiaters C.G. Jung
Museum im Lagerhaus St. Gallen: Die Ausstellung “Im Land der Imaginationen” zeigt Werke von Patientinnen und Patienten des Psychiaters C.G. Jung

Museum im Lagerhaus St. Gallen: Die Ausstellung “Im Land der Imaginationen” zeigt Werke von Patientinnen und Patienten des Psychiaters C.G. Jung

An der Biennale in Venedig 2013 sorgte die Präsentation von C.G. Jungs «Rotem Buch» für Furore. Nun ist zum ersten Mal die Sammlung C.G. Jung öffentlich zu sehen. Sie umfasst bildnerische Arbeiten seiner Patient*innen aus den Jahren von 1916 bis 1955. Der Psychiater Jung forderte seine Patient*innen auf, ihre inneren Bilder zu malen und zu zeichnen. In der so genannten Aktiven Imagination entstanden Bildserien als Teil des therapeutischen Prozesses.

Die Sammlung C.G. Jung ist einzigartig und mit keiner anderen Sammlung eines Psychiaters seiner Zeit vergleichbar. Sie unterscheidet sich von historischen Kunstsammlungen psychiatrischer Anstalten sowohl in den Voraussetzungen des bildnerischen Schaffens als auch im Impuls zur künstlerischen Tätigkeit. Jungs Patient*innen kamen als Privatpatient*innen zu ihm in die 1909 eröffnete Praxis in Küsnacht am Zürichsee. Gemeinsam mit ihm wagten sie den Weg in das Land der Imagination und deren Umsetzung in Bilder.

Zum 70-jährigen Jubiläum des C.G. Jung Institutes, das 2018 mit dem 30-Jahr-Jubiläum des Museums im Lagerhaus zusammenfällt, öffnet sich das Bildarchiv und macht die Sammlung in einer umfangreichen Schau erstmals der breiten Öffentlichkeit und Fachwelt zugänglich. Wie das «Rote Buch» wird sie das Publikum erneut erstaunen und darf eine vergleichbare Aufmerksamkeit erwarten. Zu sehen sind 164 Werke, die den Themen folgen: «Suche nach inneren Bildern», «Unheimliches», «Mandalas», «Sexualität und Körper», «Wirrungen und Zerstörung», «Menschliches und Unmenschliches».

Eine Publikation dokumentiert die zahlreichen Exponate, darüber hinaus bieten Analysen ausgewählter Bildserien einen Einblick in den Prozess der Aktiven Imagination nach C.G. Jung: Ruth Ammann/ Verena Kast/ Ingrid Riedel (Hg.): «Das Buch der Bilder. Schätze aus dem Archiv des C.G. Jung-Instituts Zürich», Patmos Verlag, Ostfildern 2018, ca. 208 S., 250 Abb., ISBN 978-3-8436-1017-9

Im Land der Imagination
Die Sammlung C.G. Jung
27. März bis 8. Juli 2018
Vernissage: Mo 26. März 18, 18:30 Uhr

 

Bild Anonym: Ohne Titel, 22.09.1934. Gouache auf Papier (loses Blatt in einem Buch), 27 x 20 cm; © C.G. Jung Institut, Zürich/ Küsnacht, Bildarchiv, 002 ABAM

27.03.2018 bis 08.07.2018  Museum im Lagerhaus

Museum im Lagerhaus

Davidstrasse 44
CH-9000 St. Gallen
T: 0041 (0)71 223 5857
F: 0041 (0)71 223 5812
E: info@museumimlagerhaus.ch
W: www.museumimlagerhaus.ch

Öffnungszeiten

Di bis Fr 14 – 18 Uhr
Sa und So 12 – 17 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*