• Home
  • /Arbeit
  • /Buchtipp: Der Topophilia-Effekt – wie Orte auf uns wirken
Buchtipp: Der Topophilia-Effekt – wie Orte auf uns wirken

Buchtipp: Der Topophilia-Effekt – wie Orte auf uns wirken

Die Orte, an denen wir wohnen, arbeiten oder Urlaub machen, beeinflussen unsere Beziehungen. Die in Bayern lebende Historikerin Roberta Rio recherchiert seit Jahren im Auftrag von Unternehmen und Privatpersonen die Geschichte von Orten, um wiederkehrende Muster zu erkennen, sie mit historischem Wissen über die Wirkung von Orten abzugleichen und auf dieser Basis Empfehlungen für ihre Nutzer beziehungsweise ihre Nutzung abzugeben.

Im Laufe ihrer Recherchen hat die Autorin festgestellt, dass Beziehungen an bestimmten Orten gut und an anderen schlecht halten. „Vieles, das wir für Schicksal halten, wird von Orten auf unterschiedliche Weise mitgeprägt“, sagt sie. Jetzt fasst sie in ihrem neuen Buch „Der Topophilia-Effekt – Wie Orte auf uns wirken“ ihre Erfahrungen und ihr Wissen zusammen und gibt Anleitungen, wie jeder und jede selbst die Wirkung von Orten erkennen kann.

Das Buch erschien am Samstag, den 3. Oktober 2020. Erfahren Sie HIER mehr über den Topophilia-Effekt und die Arbeit der Autorin Roberta Rio!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*