Der Schweizer liebstes Haustier ist: die Katze

Der Schweizer liebstes Haustier ist: die Katze

Mit rund 1.7 Millionen Individuen ist die Katze das beliebteste Haustier der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer aber ist sie eigenwillig. Was steckt hinter ihrem Verhalten? Die neue Sonderausstellung im Naturmuseum «Die Katze, unser wildes Haustier» stellt bis zum 27. Februar 2022 das vertraute und doch rätselhafte Tier in den Mittelpunkt und ermöglicht Einblicke in die Biologie und die Lebensweise des kleinen Raubtiers.

 

Die Sonderausstellung – eine Produktion der Naturmuseen Olten und Thurgau – zeigt auch auf, wie die Katzen vor rund 11’000 Jahren den Weg zum Menschen fanden.

Hauskatzen führen ein eigenständiges Leben, vom dem ihre Besitzerinnen und Besitzer oft wenig mitbekommen. Die Ausstellung vermittelt anschaulich ein aktuelles Wissen über Körperbau, ihre Sinnesleistungen, ihre Verwandtschaft und ihre Körpersprache. Aber auch über das nicht immer konfliktfreie Zusammenleben mit uns Menschen kommt zur Sprache. Die Präsentation wird durch zahlreiche Präparate von grossen und kleinen Wildkatzen aus der Sammlung des Naturmuseums St. Gallen ergänzt.

Dazu gehört auch ein vielfältiges Begleitprogramm. So können die Besucher am Mittagstreff, der einmal im Monat jeweils Mittwoch von 12.25 – 13.00 Uhr stattfindet, mit einheimischen Referenten, wie Tierarzt Dr. Dieter Fleischer, St. Gallen und mit Dr. Karin Federer, Direktorin Walter Zoo (5. Januar 2022) in Kontakt treten. Auch die Sonntagsführungen, von 10.15 bis 11.00 Uhr, finden jeweils einmal im Monat statt: 21.11. und 19.12.2021, 16. Januar und 13. Februar 2022.

Naturmuseum St. Gallen, Rorschacherstrasse 263, Tel. 071 243 40 40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*