• Home
  • /Arbeit
  • /Ehemals höchste Schweizerin Judith Stamm ist verstorben
Ehemals höchste Schweizerin Judith Stamm ist verstorben

Ehemals höchste Schweizerin Judith Stamm ist verstorben

Sie war eine der bekanntesten Kämpferinnen für die Gleichstellung. Nun ist die ehemalige CVP-Politikerin im Alter von 88 Jahren gestorben. 

 

Alt Nationalratspräsidentin Judith Stamm ist gestorben, wie die Mitte-Partei Luzern am Mittwochabend über Twitter mitteilte. Die langjährige CVP-Nationalrätin für den Kanton Luzern hat sich hervorgetan im Kampf um die Gleichstellung der Frauen.

Nach der Einführung des Frauenstimmrechts im Kanton Luzern im Jahr 1970 wurde Stamm als eine der ersten Frauen in den damaligen Grossen Rat – heute Kantonsrat – gewählt. Sie vertrat dort von 1971 bis 1984 die CVP. 1983 wurde sie in den Nationalrat gewählt, den sie 1999 verliess.

1986 reichte Stamm im Nationalrat eine Motion für die Durchsetzung des Gleichstellungsartikels der Bundesverfassung ein. 1989 wählte der Bundesrat sie zur Präsidentin der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen.

Ein politischer Höhepunkt war für Stamm ihre Wahl 1996/97 zur Nationalratspräsidentin und damit zur höchsten Schweizerin. 2002 wurde sie mit der Ehrennadel der Stadt Luzern für ihre Verdienste um das Wohl der Stadt ausgezeichnet.

Stamm wurde 1934 in Schaffhausen geboren und wuchs in Zürich auf. Sie wurde 88 Jahre alt.

Erfahren Sie mehr über Stamms Teilnahme am Wandelhallengespräch vom Januar 2019! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*