• Home
  • /Politik
  • /Frauen wählen – Interview mit Nationalratskandidatin Imelda Stadler, Lütisburg
Frauen wählen – Interview mit Nationalratskandidatin Imelda Stadler, Lütisburg

Frauen wählen – Interview mit Nationalratskandidatin Imelda Stadler, Lütisburg

Stadler Imelda, geboren 1959, verheiratet, 3 erwachsene Kinder, 4 Enkelkinder, Gemeindepräsidentin und Kantonsrätin, erlernter Beruf: Lehrerin. Hobbies: Sportförderung, Familie, Lesen, Reisen, Wandern, Partei: FDP Die Liberalen.

 

Wer sind Sie? Stellen Sie sich in einem Satz kurz vor!

Ich bin engagiert und lösungsorientiert – dynamisch und unverstaubt!

Warum sind Sie Politikerin, und warum möchten Sie Nationalrätin werden?

Die Versprechungen, die ich als Politikerin in der Vergangenheit gemacht habe, waren nie riesig, dafür immer ehrlich, realistisch und klar. Inzwischen laufe ich mit einem reich gefüllten Rucksack an Lebenserfahrung, beruflichen Erfolgen und politischen Erkenntnissen durchs Leben. Politisiere ich doch seit rund neun Jahren im Kantonsparlament und seit über 5 Jahren als Gemeindepräsidentin.

Gibt es Prioritäten, für die Sie sich besonders stark einsetzen möchten?

Als langjährige Lehrerin liegt mir eine fundierte Bildung sehr am Herzen.

Sehen Sie auch Möglichkeiten, sich im Parlament konkret für Frauen und Frauenanliegen stark zu machen?

Mit Sicherheit, z. B. wenn es um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht.

Finden Sie es wichtig, dass Frauen zahlreicher im Parlament vertreten sind und warum?

Ja sicher, in Frauengremien herrscht eine andere, feinfühligere Gesprächskultur. Frauen bringen eine andere Sichtweise ein. Gemischte Teams pflegen einen respektvolleren Umgang miteinander. Natürlich auch, weil es genügend fähige und qualifizierte Frauen hat, die in ein Parlament gewählt werden können.

Unsere letzte Frage nun: Gibt es noch etwas, das Sie uns frisch von der Leber weg sagen möchten?

Liebe Frauen, gehen Sie wählen und wählen Sie Frauen!

Eidg. Wahlen vom 18. Oktober 2015

fwLogo

 

 

www.frauen-waehlen.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*