• Home
  • /Arbeit
  • /Kino à la carte in geschlossener Vorstellung mit der eigenen “Blase”
Kino à la carte in geschlossener Vorstellung mit der eigenen “Blase”

Kino à la carte in geschlossener Vorstellung mit der eigenen “Blase”

“Seit dem neuerlichen massiven Anstieg der Corona-Fallzahlen sind die Kinoeintritte in gleichem Masse zurückgegangen. Das heisst die Menschen nehmen die Situation ernst und verzichten verständlicherweise aus Vorsicht auf einen Kinobesuch. Da nützt es nichts wenn wir verkünden, dass wir noch nie einen Coronafall in einem Schweizer Kino hatten (nicht einmal in der stark betroffenen Romandie)”, schreiben die Betreiber des Kino City in Uzwil in einer Medienmittteilung.

Das Kino City in Uzwil beschreitet ab sofort neue Wege mit seinem Kinoprogramm.
Neu werden – neben 22 regulären Vorstellungen – 28 geschlossene Vorstellungen für Familie und Freunde in ihren “Blasen” angeboten.

Mit diesem neuen Angebot möchte man den Gästen ein unbeschwertes und sicheres Kinovergnügen mit ihrem nahen Umfeld anbieten. Die bekannten Schutzvorkehrungen gelten natürlich auch bei diesen Vorstellungen.

Wie funktioniert es?
Auf der Webseite kino-city.ch unter à la Carte kann man aus über 30 Filmen auswählen und eine der freien Vorstellungszeiten buchen. Der Mindestbetrag von CHF 100.00 wird als Anzahlung verrechnet. Diese Anzahlung wird dann an der Kinokasse beim Ticket- und Kioskumsatz angerechnet.

Kleines Rechenbeispiel:

5 Personen zu CHF 16.00 plus 3 Popcorn zu CHF 3.-00und 4 Getränke zu CHF 3.00 ergeben CHF 101.00

Somit müsste an der Kinokasse noch ein Franken bezahlt werden. Mit zwei Kino-Gutscheinen, würden den Gästen an der Kasse CHF 33.00 zurückbezahlt.

Buchungen sind bis zum Vortag an der Kinokasse möglich, oder unter der Buchungsseite in DIESEM  LINK.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*