• Home
  • /Arbeit
  • /Kultur als Auftrag: Konzert und Theater St.Gallen spielt auch vor wenig Publikum
Kultur als Auftrag: Konzert und Theater St.Gallen spielt auch vor wenig Publikum

Kultur als Auftrag: Konzert und Theater St.Gallen spielt auch vor wenig Publikum

Die neuen Massnahmen des Bundesrates gegen die Corona-Pandemie sind ein herber Rückschlag für den Konzert- und Theaterbetrieb, aber anders als beim dreimonatigen Lockdown im Frühling bleibt der positive Aspekt, dass das Kulturleben nicht gänzlich ausgesetzt ist.

Konzert und Theater St.Gallen sind der tiefen Überzeugung, dass die Kultur für den Menschen gerade in aussergewöhnlichen Zeiten wie diesen von enormer Bedeutung ist. Deshalb nehmen das Theater und das Sinfonieorchester St.Gallen die Chance wahr, den Spielbetrieb im UM!BAU, in der Tonhalle und in der Lokremise so weit wie möglich weiterzuführen, wenn auch im kleinsten Rahmen mit fünfzig zugelassenen Besucherinnen und Besuchern.

Das bedeutet, dass sowohl die Konzerte vom Donnerstag und Freitag dieser Woche wie das sonntägliche Familienkonzert in der Tonhalle stattfinden und die Premiere des Black Rider am Samstag im UM!BAU wie geplant über die Bühne gehen wird. Ebenso bleiben das Tanzstück Zendijwa (Donnerstag und Samstag in der Lokremise) und die Barockoper Giulio Cesare in Egitto am Sonntag auf dem Spielplan. Die Monologreihe Radikal allein in den Räumen des Kunstmuseums muss dagegen ausfallen, weil die neue 50-Besucher-Regelung nur für Vorstellungen gilt, in denen alle Besucher ihre festen Plätze  haben.

Weil mit der Beschränkung der Besucherzahl der grösste Teil der Abonnentinnen und Abonnenten sowie der Inhaber bereits gebuchter Tickets keinen Einlass erhalten, müssen sämtliche Buchungen storniert werden. Die Karten können umgetauscht oder gebührenfrei zurückgegeben werden. Interessierte haben aber die Gelegenheit, per Mail nochmals zu buchen. Die Anfragen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt, wobei Abonnentinnen und Abonnenten Vorrang haben.

Als Alternative für alle, die keinen Platz mehr bekommen oder sich unter diesen Umständen entschliessen, auf einen Besuch zu verzichten, wird das Tonhallekonzert vom Donnerstag, 29. Oktober, als Livestream auf der Webseite des Theaters St.Gallen übertragen. Dort bleibt der Mitschnitt auch nachher abrufbar.

theatersg.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*