• Home
  • /Mitglieder präsentieren sich

Mitglieder präsentieren sich

Auf dieser Seite finden Sie Artikel und Informationen unserer Premium-Mitglieder.

Möchten Sie sich auch präsentieren oder Ihre Organisation vorstellen? Dann melden Sie sich als Premium-Mitglied an.

Eine «neue DenkBar» soll entstehen  – Finanzierungshilfen werden gesucht!

Eine «neue DenkBar» soll entstehen – Finanzierungshilfen werden gesucht!

Dass es um die DenkBar nicht zum Besten steht, pfiffen schon länger die Vögel von den Dächern. An einer ausserordentlichen Generalversammlung wurde nun beschlossen, dass es weitergehen soll. Ein neues Konzept ist in Ausarbeitung, das Unterhaltungsprogramm für den November steht. Nun fehlen nur noch zusätzliche GenossenschafterInnengelder und Darlehen.

(mehr …)

 
Heimarbeit damals und in der Gegenwart – Ein geschichtlicher Streifzug durch Jahrhunderte

Heimarbeit damals und in der Gegenwart – Ein geschichtlicher Streifzug durch Jahrhunderte

«Heimarbeit – Wirtschaftswunder am Küchentisch» nennt sich eine Ausstellung im Stadtmuseum Dornbirn. Dabei handelt es sich um eine Ausstellungskooperation des Stadtmuseums Dornbirn, des Angelika Kauffmann Museums Schwarzenberg und des Archivs für Frauen-, Geschlechter- und Sozialgeschichte Ostschweiz. In diesem Zusammenhang lud das Frauenarchiv kürzlich zu einem Vortrag mit dem Thema «Heim- und Frauenarbeit aus globalhistorischer Perspektive»  ein. Referentin war die Wiener Universitätsprofessorin Andrea Komlosy.

(mehr …)

 
Vernetzen mit WomanOst – Jetzt das Datum reservieren!

Vernetzen mit WomanOst – Jetzt das Datum reservieren!

Unter dem Motto „Austauschen – Auftanken – Lernen“ führte der Verein FrauenVernetzungsWerkstatt am 21. März 1998 die erste Veranstaltung durch. Auf die FrauenVernetzungsWerkstatt sollten in den kommenden Jahren die Medienrevolution wie auch gesellschaftliche Veränderungen Einfluss nehmen.

(mehr …)

 
Harte Töne in der Politik: Karin Keller-Sutter wird als Favoritin für den Bundesrat gehandelt

Harte Töne in der Politik: Karin Keller-Sutter wird als Favoritin für den Bundesrat gehandelt

Ein bisschen magistral gibt sich Karin Keller-Sutter (54, SG) schon lange. So ist die haushohe Favoritin für den Bundesrat neben SVP-Nationalrätin und Ems-Chefin Magdalena Martullo-Blocher (49, GR) die einzige aller Bundesparlamentarier, deren Handynummer den Bundeshaus-Korrespondenten unbekannt ist.

(mehr …)