Ostschweizer FrauenNetzwerkTagung 2015

Sich begegnen, sich austauschen, sich vernetzen: Das können alle interessierten Frauen an der «Ostschweizer FrauenNetzwerkTagung 2015» am Samstag, 13. Juni, in St.Gallen. Warum Vernetzung in Beruf, Politik und Gesellschaft wichtig ist – insbesondere auch unter Frauen und in Frauennetzwerken – und wie sie gelingt, zeigen u.a. Maya Graf, Nationalrätin und Co-Präsidentin von alliance F, und die Kommunikationsexpertin Vera Class. Kandidatinnen für die eidgenössischen Wahlen im Oktober 2015 präsentieren sich, und Dr. Regula Stämpfli spricht zum Frauenbild in den Medien. Zudem blicken die Teilnehmerinnen zurück auf 20 erfolgreiche Jahre St.GallerFrauenNetzwerke.

Viele Frauen haben die Bedeutung von Networking für Beruf und Privatleben erkannt und nutzen die sich bietenden Chancen und Synergien als Mitglied in einem Frauennetzwerk. Dialog und erfolgreiches Netzwerken stehen denn auch im Mittelpunkt der Ostschweizer FrauenNetzwerkTagung 2015. Die Veranstaltung wurde initiiert, da die FrauenVernetzungsWerkstatt in diesem Frühling Pause macht, und aus Anlass des 20 Jahre Jubiläums der St.GallerFrauenNetzwerke.

Das Programm ist vielfältig

Regierungsrätin Heidi Hanselmann und Erika Bigler, Präsidentin ostschweizerinnen.ch, eröffnen die Tagung, gefolgt von Nationalrätin Maya Graf, die in ihrer Ansprache die Erfolge von 20 Jahren St. GallerFrauenNetzwerke würdigt. In drei Themenblöcken «FrauenNetzwerke gestern», «FrauenNetzwerke heute» sowie «FrauenNetzwerke morgen» halten Vertreterinnen verschiedener Frauennetzwerke Rückschau bzw. diskutieren die Fragen: «Wo stehen wir, was haben wir erreicht, was ist zu tun?» Das Referat «Vermarktung und Vernetzung von Organisationen» von Kommunikationsexpertin Vera Class liefert konkreten Input für die künftige Zusammenarbeit und die Weiterentwicklung von Frauennetzwerken.

Stärkere Präsenz von Frauen in Politik und Medien

«Mehr Frauen in die Politik» ist ein Anliegen vieler Frauen und Frauenorganisationen. Unter diesem Motto präsentieren sich Kandidatinnen für die eidgenössischen Wahlen 2015 und stellen sich der Diskussion. Ihren Fokus auf «Frauen in den Medien» richtet Dr. Regula Stämpfli, Politologin. Und die Weiterentwicklung der FrauenVernetzungsWerkstatt, welche dieses Jahr eine Pause einlegt, diskutieren interessierte Teilnehmerinnen unter Leitung von Sonja Wiesmann, Gemeindepräsidentin von Wigoltingen und Thurgauer Kantonsrätin. Zudem beschäftigt das Thema «Ostschweizer FrauenNetzwerke morgen» in einer Dialogplattform auch die Präsidentinnen und Vorstandsfrauen Ostschweizer Frauenorganisationen.

Neben einer Pinwand-Ausstellung, bei der die verschiedenen Organisationen präsentiert werden, bietet die Tagung zahlreiche Möglichkeiten, das eigene Netzwerk zu erweitern und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Die «Appezeller Frauestriichmusig» sorgt für musikalische Unterhaltung beim Apéro am Abend.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.frauennetzwerktagung.ch.

Samstag, 13. Juni 2015

FHS St. Gallen, Rosenbergstrasse 59, 9000 St. Gallen

Programm als pdf

Anmeldung:

www.frauennetzwerktagung.ch

info@frauennetzwerktagung.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*