ostschweizerinnen.ch – Das Online-Magazin

Der Islam in der zeitgenössischen Literatur muslimischer Schriftstellerinnen

Der Islam in der zeitgenössischen Literatur muslimischer Schriftstellerinnen

Die Task Force Dialog der Kulturen des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres und das Frauenmuseum Hittisau laden von 18.-21. August 2015 zum Literatursymposium im Bregenzerwald. Internationale Autorinnen werden gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Islamexpertinnen sowie der interessierten Öffentlichkeit in einen Dialog über ihr Werk und ihre persönlichen Zugänge zu Religion und Spiritualität eintreten und damit ein differenziertes Bild auf die Lebenswelt muslimischer Frauen, auf den Islam, und auf die interkulturellen und interreligiösen Beziehungen, die uns verbinden, werfen.

(mehr …)

 
Die Grünen zur Tiefgarage Union+ St. Gallen – Es geht nicht nur um Verkehr

Die Grünen zur Tiefgarage Union+ St. Gallen – Es geht nicht nur um Verkehr

Was geschieht mit den Bäumen? Was mit dem Grundwasser? Was mit der Luft? Was mit dem kulturellen Erbe im Boden? Die Einsprachefrist gegen die Tiefgarage Union+ am Oberen Graben in St. Gallen ist abgelaufen. “Kaum Widerstand” titelt das St. Galler Tagblatt. Kein Wunder: Seit einigen Jahren gibt es kein Verbandsbeschwerderecht mehr im Kanton St. Gallen. Gäbe es dieses noch, könnten sich die Verbände für die Güter der Allgemeinheit einsetzen.

(mehr …)

 

Bei Jägern und Sammlern sind Mann und Frau gleichgestellt – Teil II

Woher wohl kommt der Mythos, dass nur die Männer jagten, während die Frauen höchstens Beeren sammelten, das Essen zubereiteten und für den Nachwuchs sorgten? Und warum stehen Männer auch heute noch auf Blondinen? Fakt ist, dass die Frauen früher nicht in der Höhle sassen, sondern gleichberechtigt mit den Männern lebten, jagten und die Nahrung zubereiteten – und dies in unterschiedlichster «Familienkostitution», wie Ausgrabungen zeigen.

(mehr …)

 

Schönheit ist nur äusserlich

Sie soll die schönste Frau der Welt sein. Darüber hat sie aber nur gelacht. Sandra Bullock findet anderes viel wichtiger als die Schönheit, zum Beispiel die Gleichstellung der Frau. Ihren Sohn will sie dazu erziehen, Frauen zu respektieren und zu würdigen.Und sie ruft die Frauen dazu auf, zu sich selber zu stehen und sich nicht auf die Schönheit reduzieren zu lassen.

 

(mehr …)

 
Sophie Taeuber-Arp 1889-1943 – ein Multitalent

Sophie Taeuber-Arp 1889-1943 – ein Multitalent

Sie ist eine Ausnahmeerscheinung in der Kunst- und Kulturszene, die in Davos geborene Sophie Taeuber-Arp. Wie kaum eine zweite kombinierte sie Kunst mit Kunsthandwerk und Geschäftssinn mit Fantasie. Sie war Schneiderin, Architektin, Modedesignerin, Zeichnerin Plastikerin, Tänzerin und Lehrerin. Und, vor genau 20 Jahren, im Oktober 1995 wurde sie als erste Frau auf der 50-Franken-Note abgebildet. Im Historischen und Völkerkundemuseum St. Gallen im Rahmen der aktuellen Ausstellung über den Ersten Weltkrieg “Im Atemzug der Zeit – St. Gallen 1913 bis 1918” ist Sophie Taeuber-Arps Marionette “Die Wache” zu sehen.

(mehr …)

 
GrossmütterForum 2015 «Care-Arbeit unter Druck»

GrossmütterForum 2015 «Care-Arbeit unter Druck»

Langzeitpflege – immer schneller, immer rationeller??? Die Ökonomisierung des Gesundheitswesens setzt alle AkteurInnen unter permanenten Druck: Die Leistungen sollen qualitativ hochstehend, möglichst kostengünstig und effizient erbracht werden. Für Care- oder Sorgearbeit bleibt kaum Zeit.? Dieser Druck wirkt sich insbesondere auf die Lebensqualität der pflege- und betreuungsbedürftigen Menschen im hohen Alter aus. Am 29. Oktober findet zu diesem Themenbereich ein Forum in Luzern statt.

(mehr …)