Per Schnitzeljagd die Weihnachtskrippen in den Kirchen kennenlernen

Per Schnitzeljagd die Weihnachtskrippen in den Kirchen kennenlernen

Noch bis 9. Januar, täglich von 9.00 bis 17.30 Uhr, laden die Kirchen zum Krippenweg durch die Stadt ein. Auf zwei Routen ist es dabei möglich, die Krippen in verschiedenen St. Galler Kirchen kennenzulernen. Angeboten werden die Wege für Erwachsene in deutscher, italienischer und englischer Sprache. Die Krippenwege für Kinder und Familien sind in hochdeutscher Sprache gehalten.

 

In allen St. Galler Kirchen stehen auch in diesem Jahr Krippen. Sie sind fixer Bestandteil der Weihnachtstradition. Unter anderem, weil durch sie die Geburt Jesu greifbar werde, wie es in der Mitteilung zum Krippenweg heisst. Erwachsene hören auf dem Weg Musik und Lieder, sie erfahren Neues und Unbekanntes über die biblische Weihnachtsgeschichte – in diesem Jahr auch aus interreligiöser Perspektive. Familien mit Kindern gehen auf eine interaktive Schnitzeljagd. Sie hören Maus Schnuppe und Engel Sinue zu. Zudem lösen sie Rätsel.

Für den Spaziergang auf den Krippenwegen ist einzig ein Smartphone nötig. Die QR-Codes, die man sich darauf laden muss, und weitere Informationen gibt’s im Internet. Die beiden Krippenwege sind gemäss Mitteilung bewusst so angelegt, dass man sie individuell besucht. Damit schütze man sich und andere vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus, heisst es in der Mitteilung zur Aktion.

Bild: Die Krippe in der Kathedrale St. Gallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*