• Home
  • /Politik
  • /Page 3

Politik

Maria und das Frauenbild der Kirche

Maria und das Frauenbild der Kirche

Maria ist im christlichen Glauben allgegenwärtig: in Festtagen, Liedern, Gebeten, Geschichten, auf Wallfahrten und seit einiger Zeit verstärkt unter dem Stichwort «Maria 2.0». Was macht die Faszination für die Gottesmutter aus? Theologin Barbara Nick-Labatzki beschäftigte sich zum Marienmonat Mai mit der Marienfigur. Ihre Gedanken sind auch zur Weihnachtszeit wieder aktuell.

 

(mehr …)

 
Weihnachten – Archäologie eines Festes

Weihnachten – Archäologie eines Festes

Die aktuelle Weihnachtsaustellung im Historischen und Völkerkundemuseum St. Gallen, lädt die Besucherinnen und Besucher zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Im christlichen Abendland wird Weihnachten am 24. und 25. Dezember gefeiert. Das Datum von Christi Geburt wird in der Bibel jedoch nicht genannt. Fest steht aber, dass diese Zeit der Zeitpunkt der Wintersonnenwende ist. Seit Menschengedenken ist es eine Zeit der Besinnung und der neuen Hoffnung, was auch Archäologische Zeugnisse belegen.

 

(mehr …)

 
Finale für die besten Ostschweizer Kurzfilme 2022

Finale für die besten Ostschweizer Kurzfilme 2022

Über 70 Kurzfilme wurden für den Ostschweizer Kurzfilmwettbewerb 2022 von Filmemacher:innen aus der ganzen Ostschweiz und dem Fürstentum Liechtenstein eingereicht. Dieses erneute, riesige Echo zeigt, dass der Kurzfilmwettbewerb zu einer der grössten und wichtigsten Plattform für das Filmschaffen in der Ostschweiz und dem Fürstentum geworden ist.

 

(mehr …)

 
Für Frieden, Freiheit und Schutz vor Gewalt: Kundgebung am 16. Dezember 2022, 18.00 Uhr, in Zürich

Für Frieden, Freiheit und Schutz vor Gewalt: Kundgebung am 16. Dezember 2022, 18.00 Uhr, in Zürich

In zahlreichen Weltgegenden haben gewalttätige Konflikte verheerende Auswirkungen auf die Zivilbevölkerung. Menschen erheben sich gegen Gewaltherrschaft und Unterdrückung. Millionen sind auf der Flucht. Am 16. Dezember 2022 wird in Zürich in Solidarität mit den Betroffenen für Frieden und Freiheit, für die Menschenrechte und für den Schutz aller Menschen vor Gewalt, Hunger und Verfolgung eingestanden.

 

(mehr …)

 
Von Anfang an die Nase etwas vorn

Von Anfang an die Nase etwas vorn

Elisabeth Baume-Schneider heisst die neue Bundesrätin. Ihre Wahl wird als Überraschung bezeichnet, denn es sprachen Faktoren, wie zu wenig Städtevertretung und ein Übergewicht der lateinischsprachigen Schweiz, wenn sie gewählt würde, gegen sie. In erster Linie aber ist Baume-Schneider menschlich, teamfähig, konsensbereit und sicher eine tolle erste Vertreterin für den jüngsten Kanton.

 

(mehr …)