• Home
  • /Posts Tagged ' DenkBar '

Archives

Aladin und die Wunderlampe aus patriarchatskritischer Sicht

Aladin und die Wunderlampe aus patriarchatskritischer Sicht

Moderne Gesellschaften sind von quasi magischen Abläufen durchdrungen: Maschinen und Algorithmen übernehmen viele Bereiche des täglichen Lebens. Wir sind Technokraten und Macher geworden: „machen, Magie, Maschine“ haben die gleiche Wortwurzel. Doch trotz ihrer äusseren Macht fühlen sich viele Menschen innerlich zunehmend ohnmächtig. Das Theaterstück von und mit Simon Weiland wird in der DenkBar St.Gallen erstmals vor Publikum aufgeführt.

 

(mehr …)

 
Eine Landwirtschaft mit Zukunft?

Eine Landwirtschaft mit Zukunft?

Die DenkBar in St.Gallen freut sich sehr, dass die Kulturanlässe wieder stattfinden können. Am 28. April ging es los mit einem Literaturgespräch in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Wyborada. Gäste waren die Autorin Andrea Gerster und der Autor Daniel Ammann, die Moderation übernahm Ruth Erat.

 

(mehr …)

 
Lilly Langenegger ist zu Gast in der DenkBar

Lilly Langenegger ist zu Gast in der DenkBar

Lilly Langenegger ist in Gais zu Hause. Die vielseitig begabte Kunstschaffende hat die Bauernmalerei auf ihre Weise belebt. Das spiegelt sich besonders in ihrer Kinderbuchreihe mit den liebenswerten Bildern und Geschichten wider. Nun ist Lilly Langenegger während der fünf Ferienwochen zu Gast in der DenkBar, Gallusstrasse 11, St. Gallen.

(mehr …)

 
Entspannen und Geniessen in der DenkBar ist wieder möglich

Entspannen und Geniessen in der DenkBar ist wieder möglich

Am Dienstag 12. wurde der Gastrobetrieb in der DenkBar wieder eröffnet. Die stilvollen Räume und das Gärtli sind seitdem wieder in Betrieb. Die Tische wurden so gestellt, dass die verordnete Abstandspflicht gut eingehalten werden kann.

(mehr …)

 
Von menschlichen Schwächen und tierischen Stärken – Max und Moritz und noch viel mehr

Von menschlichen Schwächen und tierischen Stärken – Max und Moritz und noch viel mehr

Wilhelm Busch (1832 – 1908) läutet im neuen Jahr das Kulturprogramm der DenkBar ein. Seine jedem Kind bekannten Bildergeschichten wie etwa «Max und Moritz» oder die «Fromme Helene» werden als Vorläufer von Comics betrachtet. Doch Busch verfasste auch Lyrik. Mit den Mitteln der Satire, Ironie, Sarkasmus, mit schwärzestem Humor, Brutalität und unnachahmlichem Sprachwitz nahm er die Menschen seiner Zeit aufs Korn.

(mehr …)