Zwischen Vadian und Dom – Brot und Wein an einem Tisch (Freiwillige gesucht!)

Zwischen Vadian und Dom – Brot und Wein an einem Tisch (Freiwillige gesucht!)

Zwischen Dienstag, 28. August und Samstag, 1. September 2018 wächst in der Reformationsstadt St.Gallen zwischen Dom und Vadian‐Denkmal ein langer Tisch. Organisiert von “Stattkloster”, einem Angebot des ökumenischen Vereins WirkRaumKirche, bietet der lange Tische bei Brot und Wein einen Ort für Begegnung und Austausch. Das umfangreiche Programm, das Mittagsgespräche mit Persönlichkeiten aus Politik, Bildung, Wirtschaft, Kultur und Kirche ebenso enthält wie ein vielfältiges kulturelles Programm, ist jetzt veröffentlicht.

Nicht weniger als 200 Freiwillige werden das Team um Kurt Pauli, Leiter des Stattklosters unterstützen. Sie tragen die 110 Tische in die Innenstadt, um von Dienstag bis Freitag Platz für 1100 Menschen zu schaffen, schenken regionale Weine aus, versorgen die Besucher mit dem Vadian‐ Brot, das eigens für den Anlass von der Bäckerei Gschwend kreiert wurde und sind Gastgeber am langen Tisch. Bei jedem Wetter bietet der lange Tisch spontan und geplant Passanten und Besuchern die Möglichkeit, Platz zu nehmen.

Die Tischdecke, die bedruckt mit dem gesamten Bibeltext, ist angeliefert worden, die prominenten Beteiligten der Mittagsgespräche stehen fest und das kulturelle Rahmenprogramm bietet von Mittwoch bis Samstag von Mundart bis Weltliteratur, von musikalischen Lesungen bis kulturellen Episoden, von Lyrik aus Spanien, Liebesliedern aus der Reformationszeit, Chormusik, Vibraphon und Gitarrenmusik eine grosse Bandbreite an künstlerischen Darbietungen.

Wenn die beiden Seiten des wachsenden Tisches am Freitagabend aufeinandertreffen begegnen sich zum Höhepunkt der vielen Veranstaltungen Bischof Markus Büchel und der Kirchenratspräsident Martin Schmidt am langen Tisch zu Brot und Wein, um symbolisch die alte Scheidemauer bei der St.Laurenzenkirche einzureissen. Zum feierlichen Abschluss am Samstagnachmittag wird Brot und Wein am langen Tisch geteilt.

Für die Veranstaltung werden noch freiwillige Helfer gesucht, die als Gastgeber fungieren oder beim Aufbau und der Durchführung mitwirken möchten. Sie können sich melden bei Magdalena Lampart (safranblau) unter magdalena.lampart@safranblau.ch melden.

Programmhöhepunkte
Ab Di, 28. August 2018 täglich von 12:15 bis 12:45 Uhr:
Mittagsgespräche mit Persönlichkeiten aus Politik, Bildung, Wirtschaft, Kultur und Kirche, u.a. mit Isabel Schorer (Kantonsrätin), Thomas Amann (Nationalrat), Sonja Lüthi (Stadträtin), Pfarrerin Barbara Damaschke‐Bösch (Kirchenrätin), Benedikt Würth (Regierungsrat St.Gallen), Paul Rechsteiner (Ständerat), Dr. Claudia Friedli (Nationalrätin), Fredy Fässler (Regierungsrat St.Gallen) u.v.a. m. (siehe vollständiges Programm im Anhang)

Mittwoch, 29. August 2018
‐ 14.30 ‐ 18 Uhr: Besuch von Pippi Langstrumpf und dem kinder.musical.theater. storchen

Donnerstag, 30.08. ‐ Sa, 1.9., ab 14 Uhr täglich:
Kulturprogramm mit Musik, Tanz, Poesie, Theater und Gesang Fr, 31. August 2018, 18 Uhr: «Sprengung» der alten Scheidemauer bei der St. Laurenzenkirche Kirchenratspräsident Martin Schmidt trifft Bischof Markus Büchel am langen Tisch zu Brot und Wein

Samstag, 1. September 2018:
‐ Hüpfkirche auf der Wiese vor der Kathedrale
‐ 16:45 Uhr: Feierlicher Schlusspunkt mit gemeinsamem Teilen von Brot und Wein am langen Tisch.

Bild: Die Tischdecke, bedruckt mit der gesamten Bibel (Ann Katrin Cooper)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*