• Home
  • /Posts Tagged ' Frauenstreik '
  • /Page 3

Archives

Buchhändler*innen und Journalist*innen beteiligen sich am Frauenstreik – #nowomennonews

Buchhändler*innen und Journalist*innen beteiligen sich am Frauenstreik – #nowomennonews

Wer heute in den Buchhandlungen unterwegs ist oder auf den Newsportalen der Deutschschweiz stöbert, bemerkt, dass sowohl die Journalist*innen wie auch die Buchhändler*innen den Frauenstreik nutzen, um auf die Ungleichbehandlung und geschlechterspezifischen Probleme in ihren Berufen aufmerksam zu machen. Während die Journalist*innen auf den Newsportalen violett gekennzeichnete Artikel aufschalten, machen sich die Buchhändler*innen in den Büchern bemerkbar: Sie platzieren dort Botschaften an die Leser*innen. Zusammen mit den Frauen aller Branchen beteiligen sie sich aktiv am Frauen*streik und nehmen an den grossen Kundgebungen teil.

(mehr …)

 
Vieles wurde für den Frauenstreik* organisiert, nun bitten die Organisatorinnen um finanzielle Unterstützung

Vieles wurde für den Frauenstreik* organisiert, nun bitten die Organisatorinnen um finanzielle Unterstützung

Morgen findet der nationale Frauen*streik statt. Viele Frauen* sind aktiv und beteiligen sich an Aktionen, Planung und der ganzen Vorbereitung. Dies geschieht auf ehrenamtlicher Basis, doch dennoch ist finanzielle Unterstützung nötig.
 

(mehr …)

 
Am 14. Juni 2019 streiken Frauen* und LTIQ-Personen in der Schweiz

Am 14. Juni 2019 streiken Frauen* und LTIQ-Personen in der Schweiz

Bestimmt haben Sie schon davon gehört, dass in zwei Wochen am 14. Juni 2019 Frauen* und LTIQ-Personen in der Schweiz streiken. Bereits 1991 streikten schweizweit eine halbe Million Frauen* für Lohngleichheit und die Anerkennung von Care-Arbeit, gegen Sexismus und Gewalt an Frauen und aus vielen weiteren Gründen.

(mehr …)

 
DV des Gewerkschaftsbundes: Den Frauen	* reicht ‘s  – sie streiken

DV des Gewerkschaftsbundes: Den Frauen * reicht ‘s – sie streiken

Anlässlich der Delegiertenversammlung des Gewerkschaftsbundes des Kantons St.Gallen legte SP Kantonsrätin und Co-Fraktionschefin der SP-Grünen Bettina Surber einen ganzen Strauss von Gründen dar, wieso es den Frauen*streik vom 14. Juni braucht. Frauen haben heute zwar gute Bildungschancen und sind unter anderem in vielen universitären Ausbildungen auch in der Mehrheit. Doch wenn man sich in den entscheidenden Gremien umsieht, sitzen dort immer noch in der Mehrheit Männer.

(mehr …)