• Home
  • /Arbeit
  • /Urnäsch, das Schweizer Dorf des Jahres 2022
Urnäsch, das Schweizer Dorf des Jahres 2022

Urnäsch, das Schweizer Dorf des Jahres 2022

Ausgezeichnetes Appenzellerland! Die Gemeinde Urnäsch, am Fusse des Säntis, hat die Leserschaft  verschiedener Schweizer Magazine überzeugt und die anderen sieben Finalisten, darunter auch Berneck / St. Gallen ausgestochen. Urnäsch ist das Schweizer Dorf des Jahres 2022. Wunderbar! Wie es scheint, mag man das Appenzellerland, denn schon 2017 hatte Schwellbrunn die Ehre, Schweizer Dorf des Jahres zu sein.

 

Flächenmässig ist Urnäsch die grösste politische Gemeinde von Appenzell Ausserrhoden. In Urnäsch sind Kunst und Kultur förmlich greifbar, denn das Brauchtum und die Traditionen werden aktiv gepflegt. Und ausserdem gibt es den Lillyweg und den Märliweg in Sachen Kultur.

Das Brauchtumsmuseum bietet nicht nur Einblicke in die bäuerliche Kultur des Appenzellerlandes sondern auch in die damit verbundene Handwerkskunst. Hunderte Hauben und Hüte der bekannten Silvesterchläuse gilt es zu bewundern und 148 Kühe aus Holz. Der Urnäscher Schnitzer, Heinrich Müller, hat im Laufe seines Lebens 148 Kühe aus verschiedenen Hölzern aus aller Welt geschaffen und damit bewiesen, dass an sich jede Holzart schnitzbar ist.

Bekannt ist der Urnäscher Silvester, der gleich doppelt gefeiert wird, nämlich am üblichen 31. Dezember und am 13. Januar. Dann ziehen die schönen Silversterchläuse und die Schöwüeschte    durch Urnäscher Gebiet von Haus zu Haus. Und der 13. Januar, im Julianische Kalender, der bis Ende des 16. Jahrhunderts gültig war, ist der alte Silvester. Eine Besonderheit ist auch das Urnäscher Bloch, das alle zwei Jahre durchgeführt wird. Der Zug geht von Urnäsch und Waldstatt nach Herisau und zurück nach Urnäsch und wird von erwachsenen Männern durchgeführt.

Alpabfahrt und Bauermarkt

Am 17. September bietet Urnäsch seiner Besucherschaft von 9.00 – 16.00 Uhr Brauchtum und Kulinarisches an. Auf dem Kronenplatz verkaufen lokale und weitere Produzenten ihre Produkte. In der Festwirtschaft kann man sich mit diversen Spezialitäten verwöhnen lassen. Für die Unterhaltung sorgen besonders die Säulirennen um 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr. Und auf musikalische Weise sind das Buebechörli Urnäsch und andere Musikformationen für die Gute Laune besorgt.

Am Vormittag sind die Alpabfahrten im Dorf angesagt. Die Sennen ziehen mit ihrem Senntum zwischen 9.00 und 13.00 Uhr durchs Dorf. Vom Kronenplatz aus können die Sennen gehört und gesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*